# Home Sommerevent 2005 Outline Soccer Trophy 2006 Mixery United EM 08 TEAM Mixery United beachsoccer wm 2010 Forum Mixery United
CinemaxX Göttingen Jos Paintball-Center Bode Bautechnik Elektrotechnik Schrötter
#
Bergener Der Maler Liethen Fahrschule Elektrotechnik Fiedler Temple of Motion R&M-Hairstyling Autohaus Funke

Reinhold sichert Titel


Brasilien wird Weltmeister beim ersten Eichsfelder Beach-Soccer-Turnier in Niederorschel


Es war ein Festtag in Niederorschel. Hochsommerliche Temperaturen, ausgelassene Stimmung und zwanzig Mannschaften, die um die Weltmeisterkrone stritten. Am Ende setzte sich mit Brasilien einer der Favoriten durch. Im Endspiel trafen die Gelb-Blauen auf Deutschland. Mit 4:3 nach Neunmeterschießen behaupteten sich die Brasilianer. „Das war einfach supergeil“, beschreibt Gregor Reinhold sein Gefühl, als er den entscheidenden Strafstoß verwandelte. Der für den Leinefelder Sportclub kickende Deunaer hatte auch starke Mitspieler.
#

Von Jochen Scheerbaum NIEDERORSCHEL

„Den Organisatoren um Florian Hartleib gebührt ein großes Dankeschön. Was sie hier auf die Beine gestellt haben, übertrifft alle Erwartungen. Das war beste Werbung für Niederorschel“, betont Bürgermeister Hans Dannoritzer. „Als mir vor einem Vierteljahr das Konzept vorgestellt wurde, war ich sofort davon überzeugt. Ich hoffe, in zwei Jahren haben wir wieder eine EM“, blickt Dannoritzer dem nächsten Höhepunkt zuversichtlich entgegen.

Spannung pur war im Finale angesagt. Tobias Eckermann, der ansonsten für den FC Rot- Weiß Erfurt aktiv ist, brachte Brasilien in Front. Martin Rosenthal markierte für Deutschland den Ausgleich. Das Neunmeterschießen gewannen die Brasilianer. Torsteher Dustin Gillich verschoss seinen Strafstoß, Gregor Reinhold traf, damit waren die Würfel gefallen. Beim Weltmeister spielte auch Fabian Schnellhardt vom 1. FC Köln mit. Der Niederorschler gehört der DFB-Nachwuchsauswahl an. Stefan Weidner kickt wie Reinhold für den Leinefelder Sportclub. Zum Siegerteam gehörten weiterhin Sebastian von Nessen, Christian Ziegenfuß, und Daniel Koch.

Das Spiel um Platz drei gewann Spanien mit 3:2 nach Neunmeterschießen. Dusty Dreßler verschaffte Honduras einen Vorteil. Diese Mannschaft bestand durchweg aus A-Junioren der JSG Leinefelde. Robert Walter gelang der Ausgleich. Beim Penalty hatte der Gewinner von vor zwei Jahren die Nase vorn. Florian Fischer (Honduras) verschoss den entscheidenden Strafstoß. Bei Spanien wirkten unter anderem Marco Hartmann vom Regionalligisten Hallescher FC und Yannick Hempowicz vom Oberligisten VfL Halle mit, die vor vier Jahren für den Leinefelder Sportclub aktiv waren.

Das Halbfinale war an Dramatik kaum zu überbieten. Torlos trennten sich Spanien und Brasilien nach regulärer Spielzeit. In der Verlängerung waren Fabian Schnellhardt, der als „Fabiano“ agierte, und Tobias Eckermann zur Stelle.

Noch spannender machten es Honduras und Deutschland. Michael Weidner erzielte die deutsche Führung mit einem spektakulären Fallrückzieher. Dusty Dreßler gelang der Ausgleich. Michael Trappe verwandelte einen Strafstoß zur erneuten Führung der Deutschen. Lucas Trapp gelang vom Strafstoßpunkt aus der Gleichstand. Im Neunmeterschießen ging es hin und her. Dusty Dreßler verschaffte Honduras ein Plus, Rick Küntzelmann und Dustin Gillich sorgten für einen zweimaligen Vorsprung der Deutschen. Nachdem jeweils fünf Schützen ihres Amtes walteten, stand es 5:5. Im K.o.-System ging es nun weiter. Martin Rosenthal traf für Deutschland, Dusty Dreßler jagte den Ball über das Gehäuse, war der tragische Held.

Im Viertelfinale ging es recht turbulent zu. Spanien biss sich an Uruguay fast die Zähne aus. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Robert Walter brachte den Favoriten in Front, Maik Aschenbach glich aus. In der Verlängerung avancierte Marco Hartmann zum Matchwinner, während Torsteher Christoph Tauber mit Rot vom Sandplatz flog. Dank Treffer von Fabian Schnellhardt und Gregor Reinhold besiegte Brasilien das Team Südafrika mit 2:0.

Lukas Trapp erzielte den entscheidenden Treffer beim 1:0- Sieg von Honduras über die Niederlande, wobei die Holländer als beste Thekenmannschaft ausgezeichnet wurden, da sie mit ihren Fans über fünfhundert Bier verkonsumierten. Hier spielte der Schiedsrichter eine etwas schlechte Rolle, benachteiligte die Oranjes. Die Unparteiischen waren nicht besser, als die bei der wahren Weltmeisterschaft.

Der Klassiker Deutschland gegen Argentinien endete ungewöhnlich deutlich mit 3:0. Drei Mal Michael besiegelte das Schicksal der Südamerikaner. Michael Trappe, Michael Weidner und Michael Wegener waren die Torschützen.

Als bester Torschütze dieser WM auf Sand wurde Lucas Trapp (Honduras) ausgezeichnet. Der A-Junior erzielte neun Treffer. Die lautesten Fans hatte Ghana. 103,4 Dezibel krakeelte es aus den Kehlen. Die beste Teamkopie wurde auch prämiert. Die Portugiesen durften sich über diese Auszeichnung freuen. Bürgermeister Hans Dannoritzer erhielt vom Veranstalter einen Präsentkorb. Autohaus Funke Gernrode unterstützte den Cup.


„Cup der guten Hoffnung“ auf dem Sportplatz Niederorschel

Gruppe A:
Spanien − Griechenland 1:0
Südafrika − Schweiz 2:1
Chile − Spanien 0:5
Griechenland − Südafrika 1:2
Schweiz − Chile 3:1
Spanien − Südafrika 1:1
Griechenland − Schweiz 4:2
Südafrika − Chile 4:0
Schweiz − Spanien 1:5
Chile − Griechenland 0:2
Endstand:
1. Spanien 4 12: 2 10
2. Südafrika 4 9: 3 10
3. Griechenland 4 7: 5 6
4. Schweiz 4 6: 7 3
5. Chile 4 1:14 0
Gruppe B:
Brasilien − Elfenbeinküste 2:0
Mexiko − Frankreich 2:2
Uruguay − Brasilien 1:1
Elfenbeinküste − Mexiko 1:2
Frankreich − Uruguay 0:5
Brasilien − Mexiko 4:1
Elfenbeinküste − Frankreich 0:0
Mexiko − Uruguay 2:2
Frankreich − Brasilien 0:3
Uruguay − Elfenbeinküste 1:1
Endstand:
1. Brasilien 4 10:2 10
2. Uruguay 4 9:4 6
3. Mexiko 4 7:9 5
4. Elfenbeinküste 4 2:5 2
5. Frankreich 4 2:5 2
       
Gruppe C:
Argentinien − Dänemark 0:0
Honduras − Australien 4:1
Ghana − Argentinien 0:1
Dänemark − Honduras 0:4
Australien − Ghana 2:0
Argentinien − Honduras 1:2
Dänemark − Australien 1:1
Honduras − Ghana 3:1
Australien − Argentinien 1:2
Ghana − Dänemark 2:1
Endstand:
1. Honduras 4 13:3 12
2. Argentinien 4 4:3 7
3. Australien 4 5.7 4
4. Ghana 4 3:7 3
5. Dänemark 4 2:7 2
Gruppe D:
Deutschland − Portugal 4:1
England − Holland 1:1
Italien − Deutschland 0:2
Portugal − England 2:2
Holland − Italien 3:1
Deutschland − England 2:2
Portugal − Holland 1:2
England − Italien 2:1
Holland − Deutschland 1:1
Italien − Portugal 1:2
Endstand:
1. Deutschland 4 9:4 8
2. Holland 4 7:4 8
3. England 4 7:6 6
4. Portugal 4 6:9 4
5. Italien 4 3:9 0

Viertelfinale:
Spanien − Uruguay n. Verl. 2:1
Brasilien − Südafrika 2:0
Honduras − Holland 1:0
Deutschland − Argentinien 3:0

Halbfinale:
Spanien − Brasilien n. Verl. 0:2
Honduras − Deutschland n. Straf. 5:6

Spiel um Platz 3:
Spanien − Honduras n. Strafst. 3:2

Endspiel:
Deutschland − Brasilien n. Straf. 4:3

Bester Torschütze:
Lucas Trapp (Honduras)

Lauteste Fans:
Ghana (103,4 Dezibel)

Beste Teamkopie:

Portugal (Gernrode)

#

Beste Thekenmannschaft:

Holland (Wacker Teistungen)